Ein kleiner Elternratgeber

Mein Kind hat Schwierigkeiten im Lernen- was kann ich tun?

 

Es kann sein, dass Sie bei Ihrem Kind länger anhaltende Schwierigkeiten im Bewältigen der Aufgaben in der Grundschule/ weiterführenden Schule feststellen. Trotz vielfältigen Übens und zusätzlicher Angebote/ Therapien kommt ihr Kind nicht zu Lernerfolgen.

 

Das können Sie tun:

 

- Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihre zuständige Grundschule/ weiterführenden Schule.

 

- Suchen Sie das Gespräch mit der Klassenleitung, mit der Schulleitung oder mit der

 

  Förderschullehrkraft.

 

- Sprechen Sie offen an, worüber Sie sich Gedanken machen!

 

- Sie kennen Ihr Kind gut und wissen auch, wie es mit Misserfolgen umgeht.

 

- Die Schulleitung, Klassenleitung oder Förderschullehrkraft wird mit Ihnen gemeinsam beraten, wie

  ihrem Kind geholfen werden kann.

 

- Alle weiteren Schritte werden mit Ihnen besprochen.

 

Es kann es sein, dass Ihr Kind bereits vor Schuleintritt Therapien oder Frühförderung erhält. Wenn Sie sich Gedanken machen, ob und wie Ihr Kind in der Schule erfolgreich starten kann, können Sie folgendes tun!

 

- Wenden Sie sich an die für Sie zuständige Grundschule! Diese ist Ihr Ansprechpartner.

 

- Bereits bei der Anmeldung sollten Sie schriftlich oder mündlich Hinweise über die Besonderheiten Ihres

  Kindes geben. Legen Sie vorhandene Gutachten vor! Sie sind Experte/in für Ihr Kind!

 

- Informieren Sie die Grundschule über die Ergebnisse der Untersuchung im Gesundheitsamt.

  Die Grundschule wird in einem Gespräch mit Ihnen die Möglichkeiten der Förderung besprechen.

 

- Haben Sie noch weitere Fragen wenden Sie sich gern an die Basisförderschule im FÖZ Magdeburg

  Mitte.

 

Ansprechpartner sind Herr Harms und Frau Uffelmann.




Datenschutzerklärung